Infrarotsauna

In einer Infrarotsauna herrschen vergleichsweise geringe Temperaturen bis maximal 50/60 Grad Celsius, so dass die Nutzung ggf. auch bei Herz- und Kreislaufproblemen möglich ist (jedoch nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt). Der Körper wird erwärmt und es entwickelt sich ein – gewünschter – Fiebereffekt, der zu vermehrtem Schwitzen führt. Dieses sogenannte Heilschwitzen kann dabei helfen, den Körper zu entschlacken, die Nieren zu entlasten, den Blutdruck zu senken, die Haut besser zu durchbluten, Schadstoffe auszuscheiden und Viren abzutöten.

Vor sportlichen Herausforderungen lohnt sich der Gang in die Infrarotsauna, denn die Muskeln können mit einer Anwendung auf “Betriebstemperatur” gebracht werden.

pro Gang  |  Preis: 8,00 €